• Susanna Keller

Kindbetreuung zu Hause > Quellensteuer


Laura hat vor zwölf Wochen eine Tochter zur Welt gebracht. Sie möchte Yara gerne ihrer Mutter Helen zur Betreuung überlassen, denn sie muss nun wieder zur Arbeit gehen. Helen soll das aber nicht gratis tun und Schwarzarbeit lehnen beide ab. Sie beschliessen Quellensteuer abzuziehen, dann müsse sich Helen bei der jährlichen Steuererklärung nicht mehr darum kümmern.


Hier stellt sich die Frage wer Quellensteuer-pflichtig ist. Die Quellensteuer betrifft natürliche Personen mit vorübergehendem Wohnsitz oder Aufenthalt im Kanton Zürich. Sie wird durch Arbeitgebende direkt vom Lohn abgezogen. Da Helen bereits eine jährliche Steuererklärung abliefert, besteht kein Grund Quellensteuer von ihrem Lohn abzuziehen. Der Arbeitgeber ist hingegen verpflichtet, die Arbeitnehmerin ausreichend zu versichern, bei der AHV-Ausgleichskasse anzumelden sowie Ende Jahr einen Lohnausweis auszustellen.


Wenden Sie sich vertrauensvoll an mich: Ich finde für Sie einen praktikablen Weg, damit Sie mehr Klarheit und Sicherheit haben.

Meine Lösungen: Effizente und einfache Lohnbuchhaltung

Vereinfachen von Buchhaltungsarbeiten

Schulung und Unterstützung bei der Arbeitstechnik

Ich biete fachliche Beratung an, so wie Sie sie brauchen.

Meine Dienstleistungen finden Sie im Überblick über folgenden Link:

https://www.kellerfinance.ch/praxisfaelle-angebot












2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

DIREKTE LINKS

KONTAKT

Susanna Keller GmbH

Susanna Keller, Geschäftsführerin

Eisweiherstrasse 107

8400 Winterthur

Tel +41 52 203 07 24

© 2018 Susanna Keller GmbH

NACHRICHT

Kooperationspartner
von SAVE50 Plus

Vorstandsmitglied

des Dachverbandes

Interims Manager DSIM

Save 50 plus
DSIM Dachverband Interims Manager
  • Susanna Keller Facebook
  • Susanna Keller LinkedIn